Mundart

Es isch, wies isch.
Uf jede Fall hets früecher ame Schnee im Winter ghaa.

 

S wird nümme, wies nie gsi isch

Andreas Neeser
S wird nümme, wies nie gsi isch
Mundartprosa
mit 6 Bildern von Marianne Büttiker und
mit Audio-CD (Texte vom Autor gelesen)
Zytglogge Verlag, Oberhofen 2014

ISBN 978-3-7296-0890-0
Klappenbroschur, ca. 90 Seiten

 

 

 

 

 

 

In bild- und klangstarker Sprache erkundet Andreas Neeser die (Un-)Möglichkeiten einer selbstbestimmten Existenz in einer abgründig kleinen Dorfwelt.
Seine Gestalten kämpfen auf ihre ganz eigene Weise um ihren
Platz im Dasein: der Junge, der sich im Heu versteckt, um endlich mal
gesehen zu werden; das Mädchen, das dem Lehrer selbst verfasste
Gedichte zeigt und auf ein Echo hofft; die alte Frau, die mit dem leeren
Kinderwagen ausgeht; die Frau, die aus dem Dorf wegzieht, weil sie die
Sirene des Krankenwagens nicht mehr erträgt; der Bub, der sich im
Schneesturm verirrt und einen Vater findet; der Bauer, der ohne seine
Kühe auch im Ernstfall nicht im Zivilschutzkeller Schutz suchen würde,
oder der Alte, der glaubt, übers Wasser gehen zu können.
Ob sie aufbrechen oder zurückbleiben, ihr Leben selbst in die Hand nehmen
oder nur Zuschauer am Rand sind, ob sie noch Fragen stellen, wie
die Kinder, oder sich keine Antworten mehr zu geben haben – Neesers
kleine Helden berühren, so, wie sie sind. Und sie machen Hoffnung,
auch und gerade im Scheitern. Hoffnung auf ein besseres Leben im
Eigenen.

Pressestimmen

Leseproben

No alles gliich wie morn

Andreas Neeser
No alles gliich wie morn
Geschichten und Gedichte in Mundart
Zytglogge Verlag, Oberhofen 2009

ISBN: 978-3-7296-0788-0
84 Seiten, Englische Broschur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf eindrückliche Weise lotet Andreas Neeser die literarischen Möglichkeiten
der Mundart aus – mit dem musikalischen Gespür des Lyrikers und dem
dramaturgischen Geschick des Erzählers. Der Bilderreichtum, das Klangspektrum und die Kraft dieser Mundart-Texte machen die Lektüre zu einer sinnlichen Sprach-Erfahrung.
Neeser gelingt es, Stoffe aus der Kindheit ebenso wie heutige Themen mit
schlichter, berührender Unmittelbarkeit zu weben – mit einem heiteren, manchmal schalkhaften Augenzwinkern auf und hinter den Zeilen.
Mundart mit Nachhall und unverwechselbarer poetischer Intensität.


Pressestimmen

Leseproben

 

Lesungen

17. August 2016
Bern, Schützenmatte, 20h.
Spoken-Word-Veranstaltung mit versch. Autor/innen zur CD-Taufe von «Wortgefechte» (Zytglogge 2016) im Rahmen von «Kultur auf der Schütz».

27. Oktober 2016
Brugg, FORUM ODEON, 19h.
Lyrisches Tandem mit Katharina Lanfranconi.

11. November 2016
Zürich, Theater Stadelhofen, 20.15h.
«Nüüt und anders Züüg» - Neue Texte und Musik aus der Provinz, mit Barbara Schirmer, Hackbrett.
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe MundWerk.

13. November 2016
Walde, Wintersalon in der Mühle, 17h.
«Nüüt und anders Züüg» - Neue Texte und Musik aus der Provinz, mit Barbara Schirmer, Hackbrett.

24. November 2016
Safenwil, Emil Frey AG, Showroom Lexus, 19h.
«Nüüt und anders Züüg» - Neue Texte und Musik aus der Provinz, mit Barbara Schirmer, Hackbrett.

25. November 2016
Liestal, Kantonsbibliothek Baselland, 19h, 20h, 21h und 22h.
«Nüüt und anders Züüg» - Neue Texte und Musik aus der Provinz, mit Barbara Schirmer, Hackbrett.
Im Rahmen der Kulturnacht «Lichtblicke».

27. November 2016
Rheinfelden, Kurbrunnen- anlage, 16h.
«Nüüt und anders Züüg» - Neue Texte und Musik aus der Provinz, mit Barbara Schirmer, Hackbrett.
Im Rahmen von Kunst Lokal Rheinfelden.

19. Februar 2017
Uster, Weinbar Zum Hut, 19h.
Literarische Jazz-Improvisa- tion mit B.A.B - Birgit Hauser (voc), Alfred Zimmerlin (cello), Bruno Huwyler (d).

18. März 2017
Laufenburg, Rehmann-Museum.
Literarische Jazz-Improvisa- tion mit B.A.B - Birgit Hauser (voc), Alfred Zimmerlin (cello), Bruno Huwyler (d).
In Kooperation mit dem Aargauer Literaturhaus Lenzburg.

28. März 2017
Aarau, Theater Tuchlaube, 20.15h
BUCHPREMIERE

«Nüüt und anders Züüg»
Mundartprosa, Zytglogge Verlag.
Mit Barbara Schirmer, Hackbrett.
Moderation: Manfred Papst, NZZ am Sonntag

21. Juni 2017
Winterthur, Villa Sträuli.
Literarische Jazz-Improvisa- tion mit B.A.B - Birgit Hauser (voc), Alfred Zimmerlin (cello), Bruno Huwyler (d). Im Rahmen der Kultursalon-Reihe «Im Dialog».

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print