Treibholz - Pressestimmen

«Schon die ersten Zeilen dieses Gedichtbandes verraten die hohe Qualität, sie sind von bezwingender Schlichtheit und offenbaren einen Tiefblick, dem jede Oberflächlichkeit fremd ist.»
Der Bund


«Neesers Gedichtzyklus über Tod und Abschied wirkt eindringlich. Die Gedichte haben ihre Qualität in ihrer eigenständigen Reinszenierung von Figuren der Trauer.»
Tages-Anzeiger


«Der junge Aargauer ist zugleich Hoffender und Skeptiker, Wanderer und Schauender. Seine ausdrucksstarken Gedichte verraten sprachliche Disziplin und mehr noch: Könnerschaft.»
Der Brückenbauer


«Das sind zweifellos Chiffren und Zeichen, die in grosser Distanz stehen zu den wohlfeilen Worthülsen einer vorherrschenden Oberflächlichkeit, und auch Chiffren und Zeichen, die für Kompromisslosigkeit im Geistigen stehen.»
Der Landbote


«Zwei Jahre nach erscheinen seines Erstlingswerks wiederum eine beachtenswerte literarische Leistung. (...) Aus Andreas Neesers Feder sind aufwühlende, fordernde, konsistente Gedichte mit teils zeitlosen Perlen entstanden. Sie sprechen für sich.»
Aargauer Zeitung


«Neesers Gedichte sind weit davon entfernt, blässliche Gedankenlyrik zu sein. Einer der Gründe dafür mag jene intensiv erfahrene Luzidität sein, mit welcher der Blick auf das gewagt wird, das Martin Heidegger das Weltspiel nannte und das in diesen Versen der »Schwere der Stille« die irritierende Leichtigkeit der Bewegung entgegenzusetzen vermag.»
Die Südostschweiz

Lesungen

5. Mai 2021
Zürich, Literaturfenster im Hottingersaal, 19.30h.
Die Veranstaltung findet vor Ort statt.
Mit Publikum.

11. Mai 2021
Obersiggenthal, Gemeindesaal, 19.30h.
Die Veranstaltung findet vor Ort statt.
Mit Publikum.

26. Mai 2021
Thun, Buchhandlung Krebser, 19.30h.
Die Veranstaltung findet vor Ort statt.
Mit Publikum.

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print